Schlagwort-Archiv: Archäologie

Archäologische Entdeckungen in Laodizea

Laodizea – genauer: Laodikeia am Lykos (Λαοδίκεια πρὸς τῷ Λύκῳ) – ist eine Stadt am Lykos im Südwesten der heutigen Türkei. In ihr ist bereits im letzten Drittel des 1. Jahrhunderts eine christliche Gemeinde belegt, nämlich im deuteropaulinischen Kolosserbrief (2,1; 4,13.15.16). In der wohl in den 90er Jahren entstandenen Johannesapokalypse wird die christliche Gemeinde in Laodikeia im Rahmen der Sendschreiben erwähnt (1,11; 3,14), die der Seher an sieben Gemeinden schreiben soll.

Wie Hurriyet Daily News meldet, wurden kürzlich Säulen im Bereich der antiken nördlichen Agora (Marktplatz) – gefunden. Der Leiter der archäologischen Ausgrabungsexpedition, Professor Celal Şimşek, beschreibt die Entdeckung folgendermaßen:

„The columned galleries here are in a rectangular shape on an area of 35,000 square meters. We previously revived the columned galleries that we call the eastern porch. This year we found the extension of these columns seven meters underground. They were in the same condition as when an earthquake ruined them. The columns date back to 1,900 years ago. Dust erosion and residue have filled the earth here and preserved the columns“ (Quelle: Hurriyet Daily News, Abruf am 29.08.2013).

Die gefundenen Säulen stammen aus dem 1. Jahrhundert n. Chr. und damit aus der Zeit, für die christliche Gemeinden in Laodikeia bezeugt sind.

Mehr zur Geschichte der Stadt berichtet die Biblical Archeological Society und Wikipedia.