Schlagwort-Archiv: Habilitation

Monographie zur Soteriologie des lukanischen Doppelwerks

Jesus, der Retter

Torsten Jantsch, Jesus, der Retter. Die Soteriologie des lukanischen Doppelwerks (Wissenschaftliche Untersuchungen zum Neuen Testament I/381), Tübingen 2017. [Link zur Verlagsseite >]

Diese Studie geht in semantischen und narratologischen Analysen den nach wie vor umstrittenen Fragen nach, was nach Lukas Inhalt des Heils ist und wie dieses im lukanischen Doppelwerk begründet wird. Der Autor legt eine Rekonstruktion der lukanischen Soteriologie vor, bei der die verschiedenen und in der Forschung oft unverbunden nebeneinander stehenden soteriologischen Vorstellungen im lukanischen Doppelwerk in ein Gesamtkonzept integriert sind. Er zeigt zudem, dass Lukas das irdische Wirken Jesu und seine Position als zu Gott Erhöhtem in einen kohärenten Zusammenhang bringt und von daher seine Soteriologie entwickelt, indem er die Geschichte des Retters Jesus erzählt. Lukas entwirft damit das Bild eines konsequent in der Person Jesu begründeten Heils. Er stellt zwar nicht den Tod Jesu in das Zentrum seiner Soteriologie – aber die Person des erhöhten Retters.

This study examines Luke’s concept of salvation by means of semantic and narrative analyses of Luke-Acts. It clarifies what is, according to Luke, element of salvation, and what is the theological basis of Luke’s concept of salvation. History of research has shown that these questions remain unanswered so far. The author argues that Luke develops his concept of salvation by means of telling the story of the Saviour Jesus. During the course of this story, the activity of Jesus during his earthly mission and his exaltation as ruler of Jews and Gentiles at God’s right hand are connected. It is not the death of Jesus, but his position as heavenly ruler that effects salvation consisting in forgiveness of sins and eternal life.

Diese Studie geht aus meinem Habilitationsprojekt hervor, an dem ich in den Jahren 2011–2015 an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München forschte.

[< zurück zu Forschung]